Freitag, 19. April 2013

Krebsbücher sind NICHTS für mich...

Ich bin gerade mit Das Schicksal ist ein mieser Verräter fertig geworden. Alles ist noch taufrisch in meinem Kopf und eine Rezension dazu folgt auch bald, ABER eins muss ich schon jetzt los werden:

Bücher, die sich um unheilbare Krankheiten drehen, sind nicht so meins.

Das soll nicht heißen, dass ich DSiemV (Abkürzung für Das Schicksal ist ein mieser Verräter) schrecklich fand. Ganz im Gegenteil. Es ging nicht die gesamte Zeit um die Krankheit, ich habe sogar oft vergessen das die Hauptcharakterin überhaupt am Ende ihrer Lebensphase steht, aber wenn es dann immer wieder Rückschläge gab, dann hat das mich schon sehr aufgerüttelt.

Ich konnte dieses Buch einfach nicht in einem Zug durchlesen. Es hat mich ZU sehr berührt.

Also das Thema unheilbare Krankheiten in Büchern ist nun für mich abgeschlossen.

Keine Krebsbücher mehr. Aber ansonsten liebe ich wirklich DSiemV. :)
...
 
Ich wünsche euch noch einen schönen Freitagabend. Ich werde noch die gesamte Farbe, die sich nun in meinen Haaren befindet, auswaschen gehen. Danke ABI! Danke ABI-Schlümpfe!
 
 

Kommentare:

  1. Ich lese solche Bücher sehr gerne, also Bücher, die sich in der realen Welt abspielen und Schicksale behandeln, die eigentlich alltäglich sind und doch irgendwie nicht. Also Bücher, die mich so berühren, dass ich weinen muss und noch lange darüber nachdenke, über das Buch und die Personen. :)

    "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" will ich auch unbedingt lesen, ich warte schon zu lange drauf :p

    Ich hätte dir gerne "Bevor ich falle" von Lilly Lindner empfohlen, aber ich glaube dann nicht, dass du es mögen würdest ;)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann diese Entscheidung von dir total verstehen.

    AntwortenLöschen

Hallo :D
Falls du Kritik, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge für mich hast, dann immer her damit.
Und natürlich freue ich mich auch sonst über jede Meinung und wirklich JEDEN Kommentar. <3