Samstag, 23. November 2013

[Rezension]: Mystic City - Das Gefangene Herz von Theo Lawrence





Verlag: Ravensburger Buchverlag

Seitenanzahl: 415 Seiten

Reihe: 1. Teil einer Trilogie

Bewertung: 4 von 5 Welten

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Originaltitel: Mystic City

Möchte kaufen.
 



Aria Rose hat mit einem Schlag ihr Gedächtnis verloren. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, ist ihre Verwirrung vollkommen.
Auf mysteriöse Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Hunter gehört zu den Mystikern, einer Rebellengruppe mit magischen Fähigkeiten. Sie werden von Arias Familie von jeher unterdrückt. Kaum gibt Aria sich ihren verbotenen Gefühlen hin, entbrennt ein erbitterter Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt zurück ... (Quelle: Amazon)





'Mystic City' ist eine Dystopie die zeitlich gesehen nicht in all zu ferner Zukunft spielt. Es geht um eine schöne, aber noch ausbaufähige, Liebesgeschichte. Die Geschichte besteht aus vielen Geheimnissen, tollen Charakteren und bleibt den typischen Merkmalen einer Dystopie treu.
Aria Rose ist die Hauptcharakterin dieses Buches. Sie ist an sich eine angenehme Persönlichkeit. Ein wenig naiv und Ich-bezogen, aber da diese Eigenschaften durch ihre Erziehung entstanden, konnte ich es gut verkraften. Der Charakter, der mich wirklich überzeugt hat, war Hunter. Er ist witzig, mitfühlend und glaubt nicht das er ein ach-so-toller-Kämpfer ist.

Sehr interessant an diesem Buch ist die Gestaltung der Geschichte. Es tauchen Geheimnisse hinter fast jeder Seite auf und das liebe ich. Eigentlich. Das Problem bei diesem Buch war, dass ich gleich beim Klapptext das Geheimnis hinter Aria erahnen konnte. Trotz dessen blieb das Buch spannend und actionreich. Vor allem das Ende hat mich überzeugt.

Durch den Schreibstil war es einfach in dieses Buch  hinein zu kommen und es nicht aus der Hand legen zu können. Ein weiterer Pluspunkt war das wunderschöne Cover.


Ein toll gestaltetes Buch.
Spannend, actionreich, mitfühlend. Zwar gibt es einen Minuspunkt, aber der macht das Buch nicht unbedingt schlechter. Ich habe es gerne gelesen.
Ich gebe dem Buch 4 von 5 Welten.

 




Kommentare:

  1. Tolle Rezension! Ich möchte das Buch auch unbedingt noch lesen, ich finde das Cover so wunderschön *-* Und ich liebe dein Bewertungssystem, also die Erden (gibt es eine Mehrzahl von dem Wort :o)
    LG, Livi
    http://liviliest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D
      Freut mich das es dir gefallen hat. (Und ja, ich glaube schon, dass es Erden heißt. Aber so sicher bin ich mir da auch nicht. haha) ;)
      Liebe Grüße zurück
      Marie ^-^

      Löschen
  2. Deine Rezension ist sehr schön geschrieben. Ich persönlich mag ja kurze Rezis gerne, auch wenn ich fast immer längere schreibe :D Ich schwafel dann meistens oder habe viel zu sagen. Das Buch möchte ich auch unbedingt noch lesen. Deine Rezi bestärkt mich darin noch ein bisschen mehr ;)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es meistens unterschiedlich. Ich liebe kurze und auch lange Rezensionen. (Je nachdem wie sie geschrieben wurden.)
      Und auch beim Schreiben von eigenen Rezensionen ist das so. ;D

      Löschen
    2. Ja stimmt. Wenn sie gut geschrieben sind dann lese ich lange auch gerne :D Wenn kurze schlecht geschrieben sind dann mag ich die ja auch nicht^^

      Löschen

Hallo :D
Falls du Kritik, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge für mich hast, dann immer her damit.
Und natürlich freue ich mich auch sonst über jede Meinung und wirklich JEDEN Kommentar. <3